Menu Close

Informationen für Neukunden

Das Arbeitslosengeld II, bzw. Leistungen nach dem SGB II werden grundsätzlich dann gewährt, wenn der Lebensunterhalt nicht eigenständig bestritten werden kann. Das kann der Fall sein, wenn keine Arbeit gefunden wird oder weniger Einkünfte erzielt werden, als für die Grundsicherung gesetzlich notwendig ist. 

Ob Sie grundsätzlich anspruchsberechtigt sein können, erfahren Sie hier.

Wichtig! Die abschließende Entscheidung, ob Sie einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben, liegt bei der/-m zuständigen Sachbearbeiter/-in.

Sie möchten nun erstmals Leistungen beim jobcenter Duisburg beantragen? Mehr Informationen finden Sie hier.  Oder möchten Sie aus einer anderen Stadt nach Duisburg ziehen? Dann können die folgenden Informationen für Sie von Interesse sein.

Im Downloadcenter finden Sie außerdem auf einen Blick alle Informationen rund um das jobcenter Duisburg.

Was muss ich als erstes tun?

Wenn Sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen möchten, sollten Sie zunächst einen Termin zur Anspruchsprüfung vereinbaren. Diesen bekommen Sie am Empfang in den einzelnen Geschäftsstellen. Sie können Ihren Terminwunsch auch über das Service-Center an die zuständige Geschäftsstelle weiterleiten lassen. Welche Geschäftsstelle für Sie zuständig ist, erfahren Sie hier.

Zur Anspruchsprüfung sollten Sie einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen. Außerdem können Unterlagen zur Einkommenssituation, der Mietvertrag sowie Kontoauszüge der vergangenen drei Monate hilfreich sein.

Bei der Anspruchsprüfung wird zunächst Ihr grundsätzlicher Anspruch auf Arbeitslosengeld II geprüft. Zum Abschluss des Gesprächs erhalten Sie von Ihrer/-m Sachbearbeiter/-in, Fallkoordinator/-in einen Laufzettel, auf dem alle für den Antrag erforderlichen Unterlagen aufgeführt sind, sowie einen Termin für die Antragsabgabe.

Den ausgefüllten Antrag auf Leistungsgewährung müssen Sie zusammen mit den notwendigen Unterlagen bei Ihrer/-m zuständigen Sachbearbeiter-in, Fallkoordinator/-in abgeben. Auch hierfür benötigen Sie einen Termin (dieser wird jedoch in der Regel bereits bei der Anspruchsprüfung vereinbart).

Wichtig: Bringen Sie zu jeder Vorsprache immer Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Diese Dokumente benötigen Sie auch, wenn Sie am Empfang vorsprechen. 

Der Erstantrag 

Wenn Sie einen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II stellen möchten, sollten Sie Ihren Antrag rechtzeitig einreichen, also etwa vier bis sechs Wochen vor Beginn des Leistungsbezuges. Für die Berechnung Ihrer Ansprüche ist zwar der Tag der Antragstellung maßgeblich, trotzdem kann die gewissenhafte Prüfung Ihres Antrages mitunter einige Zeit in Anspruch nehmen. Um das Verfahren zu beschleunigen, sollten Sie stets darauf achten, dass Ihre Unterlagen vollständig sind.  Liegen die vollständigen Unterlagen vor, wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen über Ihre Leistungsansprüche entschieden.

Für die Abgabe Ihres Antrages brauchen Sie einen Termin bei Ihrer/-m zuständigen Sachbearbeiter/-in / Fallkoordinator/-in. Auch das Service-Center leitet Ihren Terminwunsch gerne an die zuständige Geschäftsstelle weiter. Weitere Informationen zur Vorgehensweise bei der Antragstellung erhalten Sie hier .

Wichtig: Bringen Sie zu jeder Vorsprache immer Ihren Personalausweis oder Reisepass und Ihre aktuelle Meldebescheinigung mit. Diese Dokumente benötigen Sie auch, wenn Sie am Empfang vorsprechen. 

Alle Formulare für die Beantragung von Arbeitslosengeld II finden Sie in der jeweils aktuellen Fassung auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit. Alle Vordrucke finden Sie hier .

Sofortangebot nach dem Duisburger Modell

Ein wichtiges Ziel des jobcenter Duisburg ist es, zu verhindern, dass jemand überhaupt erst in die Arbeitslosigkeit rutscht. Das Sofortangebot hat sich dabei als probates Mittel bewährt und schon viele Erstkunden vor der Arbeitslosigkeit bewahrt.

Bild Sofortangebot

Deshalb erhalten Sie und alle erwerbsfähigen Mitglieder Ihrer Bedarfsgemeinschaft unabhängig von der Bearbeitung des Leistungsantrages als erste Eingliederungsleistung möglichst zeitnah Sofortangebote.

Das Sofortangebot kann verschiedene Angebote umfassen, von konkreten Stellen und Arbeitsgelegenheiten über berufsvorbereitende Kurse, Schulungen und Maßnahmen bis hin zur Weiterleitung an unsere Spezialteams. Welches Sofortangebot Sie bekommen, hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen und beruflichen Qualifikationen ab. 

Mit ihrem Sofortangebot nach dem Duisburger Modell bietet das jobcenter Duisburg seinen Kundinnen und Kunden einen Service, der über die gesetzlichen Regelungen des § 15a SGB II hinaus geht. Denn alle Hilfsbedürftigen werden von Anfang an in die Beratungs- und Vermittlungsprozesse einbezogen.