Menu Close

Den richtigen beruflichen Weg einschlagen

Kurz vor dem Einstieg ins Berufsleben ist für viele junge Menschen noch nicht klar, welchen Weg sie einschlagen wollen. Dabei tauchen häufig Fragen auf, wie:

  • Welchen Beruf möchte ich erlernen?
  • Kenne ich die Anforderungen?
  • Habe ich die Voraussetzungen für meinen Berufswunsch?
  • Welche Zukunft erwartet mich in der Branche?

Das jobcenter Duisburg findet zusammen mit den jungen Menschen gemeinsam eine Antwort auf diese Fragen und entwickelt für sie die richtige an ihre Lebenssituation angepasste Strategie.

Für die optimalen Vermittlungsvoraussetzungen von Arbeit- und Ausbildungssuchenden unter 25 Jahren hat das jobcenter Duisburg die vorhandenen Fachkompetenzen im Bereich U25 gebündelt. In der Geschäftsstelle Wintgensstraße berät das Team U25 ausschließlich junge Menschen bis zum Alter von 25 Jahren. Bitte beachten Sie – Akademiker und Techniker, Schwerbehinderte und Rehabilitanden werden in den jeweiligen Fachteams beraten (Service für bestimmte Personengruppen).

Zudem bietet die Jugendberufsagentur die Möglichkeit, einer intensiven, individuellen Beratung. 

Einen Überblick über die Leistungen zur Eingliederung für Menschen bis zu 25 Jahren erhalten Sie hier. 

Sie sind auf der Suche nach einer freien Ausbildungsstelle? Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Service-Center, dort können Sie auch einen Termin mit unserem U25-Team vereinbaren.

 

Wer und was erwartet Sie bei uns?

Bei Ihrer ersten Vorsprache im Bereich U25 werden zunächst in der Eingangszone Ihre persönlichen Daten aufgenommen. Dort erhalten Sie auch erste Informationen zum weiteren Ablauf und werden in der Regel unmittelbar im Anschluss an Ihre persönliche Integrationsfachkraft oder Fallmanager/in weitergeleitet. Schon im ersten Beratungsgespräch erstellen wir mit Ihnen gemeinsam Ihren individuellen Integrationsplan.

Das jobcenter Duisburg bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten und professionellen Hilfen, um Sie in Arbeit oder Ausbildung zu vermitteln. Einige Beispiele dafür sind:   

• Frühzeitige Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche für Schülerinnen und Schüler
• Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit
• Bewerbungstraining
• Qualifizierung und Ausbildungsvorbereitung

Ihr zuständiger Arbeitsvermittler/Ihre zuständige Arbeitsvermittlerin wird diese Möglichkeiten mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch ausführlich analysieren und mit Ihnen gemeinsam eine Eingliederungsvereinbarung erstellen.

Sollten Sie sich arbeitslos oder arbeitsuchend melden wollen und aufgrund von Berufstätigkeit oder Schulbesuch nicht während der regulären Öffnungszeiten vorsprechen können, ist eine Vorsprache auch donnerstags von 14 bis 18 Uhr möglich. 

Wichtig: Bitte bringen Sie zu jeder Beratung oder Vorsprache immer Ihren Personalausweis mit.