Menu Close

Das Team für Schwerbehinderte und Rehabilitanden


Die Integration in den Arbeitsmarkt für Menschen mit einer Schwerbehinderung bzw. diesen gleichgestellten Menschen bedarf oftmals einer besonderen Unterstützung. Gleiches gilt für Menschen, die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (kurz: Berufliche Rehabilitation) benötigen. Hierbei sind insbesondere die persönliche, soziale und gesundheitliche Situation berücksichtigt.

Zur optimalen Betreuung hat das jobcenter Duisburg ein spezielles Vermittlungsteam, das Reha/SB-Team.

Eine Beratung bezüglich einer beruflichen Rehabilitation (die so genannten Leistungen für Teilhabe am Arbeitsleben) können Sie bei den zuständigen Rehabilitationsträgern oder anderen speziellen Institutionen erhalten. Rehabilitationsträger sind unter anderem die Agentur für Arbeit, die gesetzliche Rentenversicherung, die gesetzliche Unfallversicherung oder die Träger der öffentlichen Jugend- oder Sozialhilfe. Die Agentur für Arbeit ist beispielsweise für die berufliche Rehabilitation zuständig, die Krankenkassen kümmern sich um die medizinische Reha. Sie können sich auch direkt bei den Trägern informieren. Welcher Rehabilitationsträger zuständig ist, bestimmt sich nach den jeweiligen Sozialgesetzen und richtet sich unter anderem nach der Ursache der Behinderung sowie nach dem Umfang von nachgewiesenen Versicherungszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung. Informationen der Agentur für Arbeit finden Sie hier.

Bei grundsätzlichen Fragestellungen zur Teilhabe von schwerbehinderten Menschen am Arbeitsleben hilft zudem die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH). Der Integrationsfachdienst betreut schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen auf dem Weg in Ausbildung oder Beruf. Weitere Informationen können Sie im Merkblatt Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen im Betrieb nachlesen.

Darüber hinaus bietet die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Beratung für Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen sowie deren Angehörige in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe an. Diese Beratung ist freiwillig und trägerunabhängig – weitere Informationen finden Sie unter: www.teilhabeberatung-duisburg.de

Die Ansprechstellen für Rehabilitation und Teilhabe vermitteln zudem barrierefreie Informationsangebote für Leistungsberechtigte, Arbeitgeber und anderen Rehabilitationsträgern bei Fragen zur Unterstützung der frühzeitigen Bedarfserkennung von Rehabilitationsbedarfen. Die Ansprechstelle des jobcenter Duisburg erreichen sie hier. Das bundesweite Ansprechstellenverzeichnis finden sie unter www.ansprechstellen.de.

Hier finden Sie den Link zum Telefonservice für Hörgeschädigte Menschen.